Neuheiten

Neuheiten

Einladung zur Museumseröffnung in Breganze

 

277788743 5367812236602403 563396549549935300 n

Zu verkaufen

 

Anzeige

Muss leider meine geliebte 750er SF verkaufen. Seit 37 Jahren in meinem Besitz. Festpreis 7900 Euro. Bei ernster Kaufabsicht bitte anrufen 06298 928980 (bei Heilbronn).

Details:

Baujahr 1974

TÜV neu

Motor schnurrt tadellos

Keine Undichtigkeiten

Generatorlampe glimmt gelegentlich - vermutlich abgefahrene Kohlen der Lima

Vorderradreifen neu

Hinterradreifen 70%

Bei über 50 km/h pendelt die Tachonadel stark

Tank wurde vor drei Jahren bei Fa. Däschlein innen beschichtet

Läuft als Alltagsfahrzeug

Allgemeiner Zustand 3+

LFR Treffen 2021

Nachdem 2020 so ziemlich alle Motorradtreffen dem Corona Virus zum Opfer gefallen sind, sah es zunächst auch für 2021 sehr düster aus. Viele Ausfahrten sind nicht durchgeführt worden, war es doch teilweise schwierig einen Kaffee oder gar einen Snack zu bekommen, geschweige denn irgendwo zu übernachten. Auch 2021 wurden die ersten Treffen schnell abgesagt da die Situation immer noch nicht besser war und die Gefahr bestand, das trotz des nicht unerheblichen organisatorischen Aufwands das Treffen abgesagt werden muss.  Erst im Sommer wurden wieder grössere Treffen zugelassen und die ersten Veranstaltungen fanden statt. Die Besucherzahlen hielten sich aber in Grenzen, da viele sich nicht sicher waren ob sie bei den Treffen sicher sind und der Gedanke daran, eventuell mit Maske rumlaufen zu müssen, ist auch nicht prickelnd. Trotz allem haben wir uns dazu durchgerungen ein abgespecktes Treffen durchzuführen, als Tagestreffen ohne Partyabend und Übernachtungsmöglichkeit.

Wie so oft hatte der Wettergott kein Einsehen mit uns. Obwohl es beim Treffen weitgehend trocken und sonnig war, kam es ringsum zu wasserfallartigen Regengüssen, sodass mancher Gast total durchnässt ankam. Trotzdem haben über den Tag verteilt über 40 Laverdafahrer den Weg zu uns gefunden. Ausserdem, wie immer, gab es auch Fahrer anderer Marken die abends bestimmt dachten: "ach hätt ich doch auch eine". 

rohrdorf2021 023

Der Tag war sehr kurzweilig. Man freute sich wieder einmal zusammenzustehen. Eine seltene LB UNO FORMULA war zu bestaunen, eine 120° Jota oder auch ein spezieller Umbau der Kupplungsbetätigung am 180° Motor. Alle 4 Varanten der SF 750 mit Nippon Denso Instrumenten waren vertreten; in rot. Zwischendurch war immer mal wieder essen und trinken angesagt, hatte man doch wieder eine feuchte Heimfahrt vor sich.

Bleibt uns nur zu hoffen das wir in Zukunft wieder mehr fahren können und auch wieder Treffen besuchen können ohne uns Sorgen machen zu müssen, denn Laverdas sind zum Fahren da, sonst bekommen sie eckige Reifen.

Bis bald

Hekl

Novegro 2022

Nach langer Zeit haben wir beschlossen wieder einmal den Mostra Scambio in Novegro zu besuchen. Während das früher bedeutete "einsteigen und losfahren", mussten wir dieses Mal zunächste coronabedingt Einreiseformulare ausfüllen. Entgegen unseren Befürchtungen, das wir laufend kontrolliert werden, hat es niemand interessiert wo und wie wir uns bewegen.

In Novegro angekommen haben wir uns zunächst im Hotel eingerichtet bevor wir die nähere Umgebung erkundeten. Dabei kamen wir auch an einer Trattoria vorbei wo wir beschlossen zu Abend zu essen. Eine Speisekarte gab es nicht aber die Chefin erklärte lautstark an jedem der 6 Tische die heutige Auswahl aus 2 Gerichten. Wir waren soweit der italienischen Sprache mächtig, als das wir wussten was Pasta ist und mit "Si" konnten wir auch noch perfekt antworten. Kaum waren unsere Teller mit Nudeln leer wurden sie auch schon abgeräumt mit der Frage "carne?". Gleich darauf kam der nächste Teller mit Fleisch und Gemüse. Kurz vor 22:00 Uhr verkündete dann der Chef dem vollen Lokal:"Zahlen, Feierabend!" und nachdem 5 Minuten später alle draussen waren ging das Licht aus

Frühschoppen

Der Andrang auf dem Oldtimermarkt hielt sich in Grenzen, da haben wir schon andere Zeiten erlebt, doch da das Gedränge nicht so gross war hatten wir auch wesentlich mehr Zeit um uns umzusehen und zu verhandeln. "Si", "No", "a bissle teuer"....die Verständigung klappte hervorragend und so war nach den ersten zehn Ständen der erste Rucksack schon etwas schwerer. Der ein oder andere Bekannte wurde gesichtet, kurzes Gespräch, einer der Händler versorgte uns mit italienischem Frühschoppen Marke "di casa" von dem wir noch eine Weile zehrten, die ersten Händler mit Laverda-Teilen tauchten auf und endlich brach sich auch die Sonne einen Weg durch den Nebel

In allen Ecken ratterte es und die Luft wurde mit einem Duft aus altem Öl und Benzin getränkt. Ein sehr grosser Teil der Händler bot alte Fahrräder und Zubehör an doch das Angebot an Laverdas war eher bescheiden und locker an 2 Händen abzuzählen. Dafür war das Angebot an Ersatzteilen sehr gross und so füllten sich die Rucksäcke zusehends mit allerhand Nützlichem. Nach etlichen zurückgelegten Kilometern wurden die Beine so langsam schwer. Ausserdem wurde es dunkel und das Trattoria-Abenteuer wartete auf uns und unsere knurrenden Mägen.

GT

Auf dem Rückweg nach Deutschland trafen wir auf Kai und Jörg auf der Autobahn und so beschlossen wir in Schwyz noch eine Kaffeepause einzulegen. Nach einem abschliessenden Rundgang durch Jörgs Laverda-Sammlung hiess es Abschied nehmen und auf dem schnellsten Weg nach Hause...die erworbenen Schätze mussten ja gleich versorgt werden.

Hekl

Weihnachtsfeier der Laverda Connection Oberpfalz e.V. mit erfolgreicher Spenden-Auktion

Die Laverda Connection Oberpfalz e.V. mit Sitz in Trabitz lud zur Weihnachtsfeier.

LCO klein

Gemeinsam mit rund 40 Gleichgesinnten hält man die Motorrad-Oldtimer und die Erinnerung, der einstmals sehr erfolgreiche  norditalienische Motorrad Schmiede LAVERDA am Leben.

Neben gegenseitiger Hilfe und Ausfahrten entstand z.B. auch ein sehr stimmungsvoller Kurzfilm (lco-project.de).

Am Samstag den 07. Dezember feierten die Mitglieder der LCO und Laverda Freunde aus dem Süd Bayrischen Raum in der Gastwirtschaft zum goldenen Engel in Waldeck ihre Weihnachtsfeier.

Nach einer Nachtwanderung auf den Schlossberg konnten sich die Laverdisti im Goldenem Engel am sehr reichhaltigem Büfett stärken.

Anschließend wurde eine Weihnachts-Versteigerung durchgeführt, bei der es trotz harter Bietergefechte auch sehr heiter zuging.

Bei der Versteigerung von Laverda Büchern, Bildern, Kleidung und nützlichen Ersatzteilen wurde am Ende ein stattlicher Betrag von 850 EUR erzielt.

Dieser Bertrag wurde dann an Hans Eder Mitglied der LCO überreicht.

 Hans Eder aus Regensburg, hat einen Internet Blog  (https://rareforcare.blog/) zugunsten  Kinder die an schweren und seltenen Krankheiten leiden ins Leben gerufen.

Da dieses Engagement eine sehr gute Sache ist, wurde der erzielte Erlös von 850 EUR an die Dachorganisation www.care-for-rare.org/de gespendet.

Zum Ausklang wurden dann noch Videos und Bilder von den Rennveranstaltungen und Treffen der LCO des Jahres 2019 gezeigt.


 

Reinhold Weinert
Am Bahnhof 1
92724 Trabitz

Mobil: 01719621580

Unterkategorien